/ Kursdetails

K13112 Die Spielmacher

J. W. Spear & Söhne - Geschichte einer Spielefabrik Vortrag

Beginn Fr., 11.02.2022, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr Teilnahmegebühr/Eintritt: 8,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Dr. Helmut Schwarz

"Spear" zählt zu den großen Namen der Spielewelt. 1879 von Jacob Wolf Spear in Fürth gegründet, entwickelte sich die Firma zu einem der bedeutendsten Unternehmen der Spielebranche mit Produktionsstätten in Nürnberg und England. Klassiker des breiten Spear-Sortiments waren Spiele wie "Die fliegenden Hüte", "Denk fix!", "Das magnetische Angelspiel" und vor allem der zeitlose Bestseller "Scrabble".
Der Vortrag von Dr. Helmut Schwarz, Historiker und langjähriger Leiter des Nürnberger Spielzeugmuseums, beleuchtet anschaulich ein überaus abwechslungsreiches Kapital der internationalen Spielegeschichte, das mit der Übernahme des Unternehmens durch den US-Konzern Mattel 1995 seinen Abschluss fand.
Besonders Augenmerk liegt dabei auch auf der Zeit des Nationalsozialismus, in der die Firma Spear zugunsten des bekannten Nürnberger Fotohändlers Hans Porst "arisiert" wurde. Viele Familienmitglieder mussten emigrieren, einige wurden in Vernichtungslagern ermordet.
ACHTUNG: Buchungen über das vhs-Anmeldeformular (Druck- oder Online-Version) bis spätestens 09.02.2022. Hier gilt das Lastschriftverfahren (bargeldloses Bezahlen).
Reservierungen per Mail oder telefonisch zu den Öffnungszeiten sind, vorbehaltlich freier Plätze, bis 09.02.2022 möglich.




Titelblatt des ersten Spielekatalogs von J. W. Spear & Söhne, 1904. (Titelblatt des ersten Spielekatalogs von J. W. Spear & Söhne, 1904.)

Kursort

Ottensoos, Ehemalige Synagoge

Dorfplatz 5
91242 Ottensoos

Termine

Datum
11.02.2022
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Dorfplatz 5, Ottensoos, Ehemalige Synagoge, Dorfplatz 5