AUTOGENES TRAINING
Das Autogene Training, das durch den Berliner Psychiater J.H. Schulz aus seinen Erfahrungen mit der klinischen Hypnose entwickelt wurde, ist eine Methode der Selbstentspannung, mit der die Übenden lernen, durch Einflussnahme auf das vegetative Nervensystem Abstand zum Alltagsstress zu gewinnen und Emotionen abzubauen, um dadurch Ruhe, Erholung und natürlichen Schlaf zu finden. Die weiterführenden Organübungen des Autogenen Trainings dienen der Beherrschung der vegetativ ausgelösten Organstörungen (z.B. von Herz, Kreislauf, Atmung sowie der Verdauungsorgane).
Seelische Störungen wie Ängste, Konzentrations- und Lernschwäche sowie reaktive Verstimmungszustände können weitgehend abgebaut werden.
Bei akuten Erkrankungen bitte erst die Zustimmung des Arztes einholen!

Autogenes Training


AUTOGENES TRAINING
Das Autogene Training, das durch den Berliner Psychiater J.H. Schulz aus seinen Erfahrungen mit der klinischen Hypnose entwickelt wurde, ist eine Methode der Selbstentspannung, mit der die Übenden lernen, durch Einflussnahme auf das vegetative Nervensystem Abstand zum Alltagsstress zu gewinnen und Emotionen abzubauen, um dadurch Ruhe, Erholung und natürlichen Schlaf zu finden. Die weiterführenden Organübungen des Autogenen Trainings dienen der Beherrschung der vegetativ ausgelösten Organstörungen (z.B. von Herz, Kreislauf, Atmung sowie der Verdauungsorgane).
Seelische Störungen wie Ängste, Konzentrations- und Lernschwäche sowie reaktive Verstimmungszustände können weitgehend abgebaut werden.
Bei akuten Erkrankungen bitte erst die Zustimmung des Arztes einholen!