G82115 Fachkompetenz im Kinderschutz - Kindeswohlgefährdung näher beleuchtet

Beginn Mi., 01.07.2020, 9:00 - 15:00 Uhr
Kursgebühr Gebühr für externe Teilnehmende: EUR 970,00
Gebühr für Mitglieder der Trägervereinbarung: EUR 840,00
Dauer
Kursleitung Claudia Gebhard

"Das Wohl der Kinder steht an erster Stelle"


Nach § 1631 Abs. 2 BGB haben Kinder "ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig." Die Inhouse-Schulung beschäftigt sich mit den Themen Kindesvernachlässigung, Kindesmissbrauch, sowie mit wichtigen Schritten zum Erkennen, Beurteilen und Handeln. Dieses Seminar richtet sich an alle pädagogischen Mitarbeiter*innen, um den Blick auf dieses wichtige - auch relevante Thema im Rahmen des Qualitätsmanagements -  zu schärfen.


Es wird sich mit folgenden Fragen beschäftigt:


  • Wie erkennen wir eine Gefährdung und können diese differenziert betrachten?
  • Was sind die Ursachen einer Gefährdung?
  • Welche Unterstützung kann man den Eltern/den  Kindern zukommen lassen?
  • Welche Netzwerke und Kooperationspartner stehen als Unterstützung zur Verfügung?
  • Welche Tools braucht die Einrichtung für den richtigen Meldeverlauf?
  • Wie gehen einzelne Institutionen und  Mitarbeiter*innen individuell mit der psychischen Belastung eines Vorfalls um?
  • Welche Zahlen/Daten/Fakten gibt es aktuell?
  • Wie sind die Definitionen der Begrifflichkeiten?
  • Was beinhaltet der Schutzauftrag?
  • Was muss man zum Datenschutz und der Schweigepflicht beachten?


Was viele Fachleute vorausgesagt haben ist nun wichtiger denn je. Die häusliche Gewalt, psychisch wie physisch, nahm im Jahr 2020 - in allen sozialen Schichten - signifikant zu. Das bestätigen Studien u.a. der Technischen Universität München. Zu den Risikofaktoren zählen Quarantäne, Isolierung der Kinder und Jugendlichen im Homeschooling und die daraus resultierende Auswirkung auf mangelnde soziale Kontakte, veränderte schwierige Arbeitssituation der Eltern, Mehrfachbelastung durch die Bewegungsreduzierung auf den Wohnraum, sowie existenzielle Ängste.Neben den fachlichen Impulsen erarbeiten wir anschaulich detaillierte Kenntnisse zu allen Blickwinkeln und für jede Einrichtung eine individuelle Vorgehensweise.


Claudia Gebhard

Entspannungspädagogin, Systemische Therapeutin, Hort-Leitung




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.