E12109 500 Jahre Begräbniskultur im Spiegel der Epitaphien

Rundgang auf dem Johannisfriedhof in Nürnberg

Beginn Sa., 29.06.2019, 14:00 - 15:30 Uhr
Kursgebühr 10,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Dr. Claudia Maué

Der 500 Jahre alte Johannisfriedhof in Nürnberg hat weitgehend die Gestalt bewahrt, die bei seiner Entstehung durch strenge Bestimmungen festgelegt worden war. Massive rechteckige Sandsteinblöcke bedecken die Grabstellen; als einziger Schmuck sind Metallreliefs, die sogenannten Epitaphien, gestattet. Dieser Brauch kommt nur in Nürnberg und im Nürnberger Umland vor und wird bis in die Gegenwart fortgesetzt. Dadurch hat sich im Lauf der Jahrhunderte ein Bestand von mehreren tausend Epitaphien angesammelt, der eine unerschöpfliche Quelle zur Kunst- und Kulturgeschichte, zu Personen, Berufen, zur Wappenkunde und zur Geschichte der Frömmigkeit darstellt. Bei einem Rundgang mit der Nürnberger Stadtheimatpflegerin erfahren Sie mehr über die Geschichte der Begräbniskultur und besonders wertvoller Epitaphien.
Treffpunkt: Nürnberg, Johannisfriedhof, Eingang Lindengasse
In Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen Oberasbach, Schwarzachtal und Stein.
Schriftliche Anmeldung bis spätestens 17. Juni 2019.




Kursort




Termine

Datum
29.06.2019
Uhrzeit
14:00 - 15:30 Uhr
Ort
Treffpunkt: Nürnberg, Johannisfriedhof, Eingang Lindengasse