/ Kursdetails

D13102 "Der Abend kommt so schnell"

Sonja Lerch - Münchens vergessene Revolutionärin 100 Jahre Freistaat Bayern 1918-2018 Vortrag und szenische Lesung

Beginn Mi., 03.10.2018, 18:00 - 20:00 Uhr
Kursgebühr Eintritt (Abendkasse): EUR 10,00
Dauer 1x
Kursleitung Cornelia Naumann

Für Sonja ist der Frieden zum Greifen nah: 1918 ruft sie mit Kurt Eisner und anderen Pazifisten den Generalstreik aus, doch die Aktivisten werden verhaftet. Fritzi, eine junge Munitionsarbeiterin, besucht die Gefangene. Sie will das Geheimnis der bewunderten Revolutionärin erfahren.
In ihrem Buch "Der Abend kommt so schnell" enthüllt die in München lebende Autorin Cornelia Naumann das tragische Leben einer Frau zwischen zwei Welten. Sarah Sonja Lerch, geborene Rabinowitz, eine in Warschau geborene Jüdin, rief an der Seite von Kurt Eisner zum Streik auf. Neben ihm war sie die geistige Führerin der Novemberrevolution von 1918. Lerch selbst erlebte die Räterepublik nicht mehr: Sie starb im März 1918 im Gefängnis München-Stadelheim und ist heute fast vergessen.
Die Schriftstellerin Cornelia Naumann erinnert, zusammen mit dem Schauspieler Tom Koch, an die Revolutionärin Lerch und die Rolle der Frauen in der Kriegs- und Nachkriegszeit von 1918/19. Dazu gibt es neben einem Vortrag auch eine szenische Lesung - teils aus dem Roman, teils aus historischen Dokumenten - zur Verhörsituation, in die Sonja Lerch nach ihrer Verhaftung im Februar 1918 geriet.
Den Eintritt begleichen Sie an der Abendkasse.
Anmeldung erbeten (Tel. 09123 1833-310, Mail: info@vhs-up.de)



Kurs abgeschlossen

Kursort

Lauf, Bildungszentrum Turnstraße, Lesecafé

Turnstraße 11
91207 Lauf

Termine

Datum
03.10.2018
Uhrzeit
18:00 - 20:00 Uhr
Ort
Turnstraße 11, Lauf, Bildungszentrum Turnstraße, Turnstr. 11, Lesecafé